Italiener Vincenczo Nibali dominiert die Tour de France

Gerade voll im Gange ist das größte Radsportevent der Welt, die Tour de France. Und auch dieses Jahr ging es wieder in sehr intensiven Etappen über die Alpen. Und wie es scheint steht der Sieger der diesjährigen Tour de France schon fast fest. Der italienische Radrennfahrer Vincenczo Nibali, mit mittlerweile 3 Tagessiegen in diesem Jahr, dominiert das Event bisher ohne Fehler und konditionelle Probleme und baut seine Führung weiter aus. Auch bei der 14. Etappe und einer der anstrengendsten Bergetappen der Tour über die Alpenpässe mit Bergankunft in Risoul zeigte er zu was er fähig ist. Er musste sich am Ende zwar dem Überraschungssieger Rafal Majka aus Polen geschlagen geben, der aus der frühen Spitzengruppe, die sich bereits am Anfang der Etappe in Grenoble vom Hauptfeld absetzte, als einziger Überlebender einen 24 Sekunden Vorsprung vor dem heranstürmenden Nibali ins Ziel retten konnte. Das ganze Team um Rafal Majka inklusive des russischen Teamchefs Oleg Tinkow waren begeistert von diesem großartigen Triumph des Polen, obwohl sie davor bereits Mitfavorit der Tour und Teamkapitän Alberto Contador verloren hatten, der durch einen Crash die Tour de France abbrechen musste. Trotz dieses zweiten Platzes von Nibali in dieser Etappe, baute der Italiener seinen Vorsprung, durch einen bemerkenswerten Schlussanstieg bis zum Ziel bei Risoul, weiter aus. Und durch die beiden schweren Stürze von Alberto Contador und Christopher Fromme, die beide auch als Favoriten der ganzen Tour betitelt wurden – es wurde am Anfang von einem spannenden Dreikampf dieser drei Fahrer um den Toursieg gesprochen – ist Vincenczo Nibali nun eigentlich nicht mehr zu stoppen. Er hat mittlerweile einen Vorsprung von 4:32 Minuten auf den zweitplatzierten Alejandro Valverde aus Spanien. Nun geht es noch in die Pyrenäen bis dann der Zieleinlauf in Paris ist und nur ein schlimmer Einbruch oder Sturz des Italieners kann ihn noch vom Gesamttitel fernhalten, was wir ihm aber auf keinen Fall wünschen.