Bergauf, bergauf, bergauf … Steven Rau unterwegs

Der Morgen des 2. Tages bricht an. Nach einer kurzen, kalten Nacht hält Steven es nicht länger in seinem Schlaflager aus. Die stolzen 65 km des Vortages sind deutlich in den Beinen zu spüren, daher gibt es erst einmal eine Einreibung und Wadelmassage.  Ein leichter Nebel liegt über den Bergen und von der Sonne ist noch nichts zu sehen, als Steven gegen 6 Uhr seine zweite Tour angeht. Die Strecke von Kitzbühel nach Neukirchen am Großvenediger ist die sogenannte Königsetappe des Gore Tex – Transalpin Run, denn es geht einfach nur bergauf, bergauf, bergauf … . Es sind insgesamt über 2000 Höhenmeter zu bewältigen.

Nachdem das erste Teilziel erreicht war, versuchte Steven erst einmal etwas Schlaf nachzuholen, bevor es mit erneuerten Kräften weiter auf den Hahnenkamm nach Neukirchen ging. Das Wetter spielte immer noch nicht mit. Andauernde Regenfälle machten das Gelände und Laufen zu einer regelrechten Schlammschlacht. Jeder Schritt fällt doppelt so schwer, denn die nassen Schuhe und Socken sind weiterer Ballast auf Steven’s Reise. Gegen 1 Uhr kommt Steven total erschöpft endlich in Neukirchen an. Zum Glück ist eine passende Schlafmöglichkeit schnell gefunden. Die 64,3 km dieser Etappe bringen ihn jedoch seinem Ziel einen großen Schritt näher. Wir drücken die Daumen.